Personennotsignal- und Wächterkontrollanlagen nach BGR139

Alleinarbeiterschutz - Wächterkontrollanlagen nach BGR139


Die Wächterkontrollanlage dient der Sicherheit des Wachpersonals, welches meist in den Nachtstunden im Gebäude Kontrollgänge durchführt. Mit Hilfe von drahtlosen Systemen auf Funk oder Dect Basis bieten wir den optimalen Schutz für gefährdete Alleinarbeitsplätze so dass im Ernstfall absolute Sicherheit garantiert ist, sowie durch Ortungssysteme, die Möglichkeit zur schnellen Hilfe besteht. 

 

Personennotsignalanlagen nach BGR 139


Der richtige Schutz für Alleinarbeitsplätze - Egal ob in der Industrie, in Justizvollzugsanstalten oder auch in einem Museum gibt es gefährliche Alleinarbeitsplätze, bei denen es gilt seinen Mitarbeitern den optimalen Schutz zu bieten. Dies können Sie mit einer Personen-Notsignal-Anlage von unserem Partner Motorola oder Swissphone gewährleisten. Diese PNA sind mit der modernsten Sprach- und Kommunikationstechnik ausgestattet und entsprechen damit den Vorschriften nach BGR 139.

Personen-Notsignal-Anlagen nach BGR 139 für:

  • Justizvollzugsanstalten
  • Flughäfen
  • Industriebetriebe
  • Museen
  • Bahnanlagen
  • Logistikzentren


Einsatzbereiche sind:

  • Kontrollgänge (z.B. in Kraftwerken, Kläranlagen, Deponien etc.)
  • Bereitschaftsdienste z.B. Servicetechniker
  • Automatisierte Produktionsstätten, Lagerräume, Keller
  • Forstwirtschaft, Tunnel- und Straßenbau
  • Sicherheitsunternehmen, Pflegebetreuer, Justizmitarbeiter


Eine Personen-Notsignal-Anlage bietet umfangreichen Schutz durch individuell konfigurierbare Ereignisse wie:

  • Manueller Notruf (durch aktives drücken eines Knopfes)
  • Fall-Detektion
  • Totmann-Detektion
  • Fluchtalarm
  • Zeitalarm
  • Technischer Alarm
  • Lokalisierungston (Suchton) und Positionsbestimmung


Für weitere Informationen zu Personennotsignalanlagen oder für die Erstellung eines individuellen Angebotes, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern.

Funk Intercom BOS Personennotsignalanlagen
Motorola BOS Funkgerät
Funk Intercom BOS Personennotsignalanlagen
RES Q von Swissphone

Wächterkontrollanlagen sind ein effektives Mittel zum Alleinarbeiterschutz

 

In vielen Gebäuden finden sich Teilbereiche, die einen permanenten Schutz erfordern. Die Rede ist von sicherheitsrelevanten Bereichen, etwa dem Archiv, einem internen Serverpark, der Dokumentenverwaltung, der Buchhaltung und generell die Zutrittskontrollen aller Bereiche des Unternehmens, der Behörde und dergleichen. Wächterkontrollanlagen sind ein bewährtes Hilfs- und Schutzmittel für das hierzu beauftragte Wachpersonal, welches erfahrungsgemäß vor allem in der Nacht eine erhöhte Aufmerksamkeit und Bereitschaft zeigen muss. Wächterkontrollanlagen gemäß BGR139 beziehungsweise DGUV Regel 112-139 aus dem Hause MEDER CommTech sind ein integraler Bestandteil dieser Sicherheitsordnung.

Der Einsatz sogenannter Personen-Notsignal-Anlagen ist elementar für die Sicherheit des in Ihrem Unternehmen agierenden Wachpersonals. Diese in Form von Wächterkontrollanlagen eingebrachten Systeme funktionieren vollkommen drahtlos, entweder auf Basis von Funk oder DECT. Die Abkürzung DECT steht für „Digital Enhanced Cordless Telecommunications“ und ist international die Standardtechnik für sichere Telekommunikation auf Basis von Funktechnik. Der Zellradius ist bis auf 50 Meter möglich innerhalb des Gebäudes, im Freien sind bei einer Ausgangsleistung bis 250 mW sogar 300 Meter große Übertragungsstrecken erreichbar. Wächterkontrollanlagen auf DECT-Basis sind verbindungsorientiert arbeitende Systeme, die auf bis zu sechs Teilnehmer ausgelegt werden können. Mittels gemeinsamer Basisstation, gewissermaßen ein Gateway, lässt sich DECT in Wächterkontrollanlagen unterhalb eines Frequenzbereiches von 2,45 GHz einsetzen. Eine ausreichende Störfestigkeit stellt somit sicher, dass andere Frequenzbereiche für WLAN, Bluetooth und Co. nicht beeinflusst werden.

Einfache Einbindung in die vorherrschende Sicherheitsordnung möglich

 

Wächterkontrollanlagen aus dem Hause MEDER CommTech sind einerseits Scanner und Kontrollstelle, andererseits sind aber auch Auslesegeräte und Softwaremodule zur Dokumentation der darin erfassten Daten enthalten. Damit sind sie nicht allein ein geeignetes Mittel zur ereignisbezogenen Kontrolle der Sicherheit im ganzen Gebäude, sondern können auch problemlos zur Abrechnung derartiger externer Leistungen herangezogen werden.

 

Sprechen Sie die Experten von MEDER CommTech einfach an, um die Sicherheit Ihres Wachpersonals mittels bewährter Wächterkontrollanlagen sicherzustellen. Darin integrierte Ortungssysteme ermöglichen die Koordination schneller Hilfe- und anderer Unterstützungsleistungen.